Mädchengruppe

Seit 2008 gibt es unsere Mädchengruppe. Einzigartig in unserem Verband, werden Sie nicht nur auf Diözesanebene sondern auch auf der ganzen Bundesebene  keine vergleichbare Initiative finden. Zwei "kfd-Töchter" wollten bei einem lockeren Mittagessengespräch mehr wissen was den da so abgeht in der kfd. Mit welchen Themen sich die Frauen da auseinander setzen und warum der Mama das Ganze so wichtig ist, dass sie da  soviel Zeit für die kfd investiert.

Auf den darauf folgenden Bericht, meinten die beiden Mädchen, dass diese Themen für Sie doch als "Frauen" (11 Jahre und 9 Jahre! ) auch wichtig seien. Sie wollen auch kfd-Frauen werden. Ein Brief an Bundes- und Diözesanverband war gleich geschrieben und wurde auch schnell beantwortet. Der Bundesverband hielt sich leider etwas bedeckt, beim Diözesanverband rannten wir aber sofort offene Türen ein!  Mit Tatkräftiger Unterstützung konnten wir nach langer Suche nach einer Gruppenleiterin,  auch eine Mädchengruppe ins Leben rufen.

  Zuerst nahmen immerhin 10 Mädchen (11 und 18 Jahre) regelmäßig einmal Monat an der Gruppenstunde teil. Nachdem Alexandra Eichinger die Gruppe ab Herbst 2010 nicht mehr leiten konnte übernahm im Oktober 2011 Teresa Mandl mit zwei Freundinnen die Gruppe. Seid dem ist viel Zeit vergangen 3 Jahre später gibt es die Mädchengruppe immer noch. Allerdings ist der Kreis der Mädchen geschrumpft. Auch sind die monatlichen Treffen mehr zu spontaneren Eventtreffen geworden. Besuche auf Christkindlmärkten, Kino, Pralinen für den Basar produzieren (immerhin 75 Schachteln der leckeren Kugeln), ratschen oder ein Schwimmbadbesuch ist für die Mädchen immer wieder ein Highlight. Als nächstes steht ein Nähkurs von einiger unserer jüngsten Damen an. Diese Idee haben wir sofort aufgeriffen und so gehen 6 Mädchen demnächst zu Kristin Hackel zum nähen.  Außerdem trifft man Sie auf den anderen kfd- Treffen der "Alten" auch immer wieder an.  Aufällig durch Ihr T-Shirt  "kfd-Mädchengruppe -Brav war gestern" konnte man Sie auch auf der Adventfeier sehen. Wo Sie sogar die Musik und das lesen von Texten übernommen haben. Eine starke Truppe unsere Mädels!

  

Unser Ziel als kfd St. Rupert ist es die Mädchen in Ihrem Frau werden und sein zu begleiten. Ihnen den Raum zu geben sich auszutauschen und sich im geschützten Rahmen unter ihresgleichen bewegen zu können.

Wir bieten darüber hinaus auch immer wieder Angebote  an,  zu dem die Mädchen auch Ihre Mütter mitbringen können bzw. auch herzlich alle anderen Frauen eingeladen sind. Diese Termine finden Sie hier :

Angebote der Pfarrgruppe St. Rupert>>

Termine Mädchengruppe:

Beginn: meist  um 17.30  Uhr im Pfarrheim St. Rupert
(Freitag oder Samstag) Termine können Sie gerne über Teresa Mandl erfragen.
Kontakt: Teresa Mandl  (T.Mandl@web.de) bzw. über Kontakt kfd